Logik-Grenzwertmodul WLG

Das Walther-Logik-Grenzwertmodul wurde speziell für die Erhöhung der Prozesssicherheit von Dosier-, Sprüh- und Pulsaufgaben entwickelt.
Aber auch andere Prüfaufgaben können damit erfolgreich gelöst werden.

Grenzwertmodul WLG

Walther Logic Grenzwertmodul WLG

  • Aufnahme und Analyse von Druckkurven
  • Arbeiten im Millisekundenbereich
  • Leichtes Parametrieren von Grenzwerten durch PC
  • Arbeitet nach Voreinstellung autark im Hintergrund
  • Abfragen von Druckgrenzen
  • Detektion von prozessgefährdenden Lufteinschlüssen
  • Kombination von Druck- und Nadelabfrage
  • Optional Verzögerungszeiten einstellbar
  • Abfrage von charakteristischen Zeiten
  • Kommunikation mit übergeordneten Steuerungen
  • Schaltschrankeinbau
  • Anschluss über Ethernet
  • Einstellung über internes oder externes Netzwerk
  • Fernwartung mehrerer Module über einen Rechner
  • Parameteranwahl über die SPS bei wechselnden Dosiermengen möglich
  • Hinterlegung und Anwahl von bis zu 64 Parametersätzen

Technische Informationen

Artikelnummer (Variante)
979621-3 (V3.0)
979621-E-4 (V4.0)
979621-E-4 (Firmware 4.6)
979621-E-4.01 (V4.01)
Spannung [V DC]
24
Signalausgang [mA]
4 – 20
Druckauswertung [bar]
0 – 400
Verbindung zum PC
USB 2.0
USB 2.0 / Ethernet
USB 2.0 / Ethernet
USB 2.0 / Ethernet
Abmessungen [mm]
100 x 50 x 60
Gewicht [kg]
0,1
Zugehörige Software Artikelnummer (Variante)
979846.04 (V4.3.8)
979846.04 (V4.3.8)
979846.04 (V4.3.8 / 4.6)
979846.05 (V4.5.1)

Das Walther-Logik-Grenzwertmodul wurde speziell für die Erhöhung der Prozesssicherheit von Dosier-, Sprüh- und Pulsaufgaben entwickelt. Aber auch andere Prüfaufgaben können damit erfolgreich gelöst werden. Es können charakteristische Druckkurven zur Definition von Grenzwerten aufgenommen werden.

Durch die Aufnahmefunktion wird eine exakte Analyse der Druckverhältnisse möglich. Durch die Festlegung von unterschiedlichen Grenzwerten in Verbindung mit weiteren Optionen wird ein entscheidender Schritt in Richtung Prozesssicherheit getan.